Morgen stelle ich mit meiner Fraktion Grüne/EFA unseren Vorschlag für einen besseren Schutz von Whistleblowern vor. Das Europäische Parlament hatte einen solchen Vorschlag bis Juni 2016 von der EU-Kommission verlangt. Hintergrund ist auch der Prozess gegen den LuxLeaks-Whistleblower Antoine Deltour, der bis zum 4. Mai angesetzt ist.

Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen darf nicht über dem Schutz für Whistleblower stehen. Wer fragwürdige Geschäftspraktiken und Steuerbetrug aufdeckt, gehört nicht kriminalisiert, sondern ermutigt.

Whistleblower haben die Diskussionen um LuxLeaks und die Panama Papers erst möglich gemacht. Zugleich schieben Unternehmen Geschäftsgeheimnisse vor, um Whistleblower zu verfolgen und abzuschrecken. Das sollte die Europäische Union nicht decken, weswegen wir der Kommission ein Angebot machen, wie sie Whistleblower besser schützen kann.

Hier findest du (auf Englisch):

Aufklärer statt Verbrecher: Schutz für Whistleblower!

Geschäftsgeheimnisse dürfen Whistleblower nicht einschüchtern. Zeit für einen europäischen Whistleblower-Schutz! Tweet this!

Update

Bei Discuto können Vorschläge zum Richtlinienentwurf der Grünen/EFA-Fraktion eingebracht, diskutiert und abgestimmt werden.

Soweit dies durch das Gesetz möglich ist, hat der Schöpfer auf das Copyright und ähnliche oder Leistungsschutzrechte zu seinem Werk verzichtet.

My name is Julia, I'm the Pirate in the European Parliament.

I'm fighting to make copyright in the EU unified, progressive and fit for the future. Will you join me?

Ein Kommentar

  1. 1

    Ich hätte gerne eine EU in der ich als Bürger für diesen Vorschalg stimmen kann.